headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Schulfilm
Logo Poysdorf
lms-logo

LFS-Schüler erleben Geschichte

„Vom Weinviertel nach Stalingrad“ - Buchautor Michael Gurschka berichtet über den 2. Weltkrieg

Was viele der SchülerInnen nicht mehr von den Erzählungen ihrer Vorfahren wissen, davon handelte eine spannende Schulstunde in der LFS Poysdorf.

Michael Gurschka, aufgewachsen in Schrattenberg, berichtete über ein trauriges Kapitel der Geschichte, den 2. Weltkrieg, insbesondere auch über die Tragödie von Stalingrad 1942/1943. In seinem Buch „Vom Weinviertel nach Stalingrad“ hat er jahrelang anhand von unzähligen Dokumenten und zahlreichen Gesprächen hunderte Schicksale junger Männer aus dieser Zeit recherchiert und beschrieben. Besonders viele Soldaten aus dem Weinviertel   u.a. auch aus der Poysdorfer Gegend waren im Russlandfeldzug eingesetzt, so auch der Großvater des Buchautors. Er wurde bei Stalingrad schwer verwundet und war einer der wenigen Soldaten, die die Schlacht um Stalingrad überleben konnten. Dort waren 100.000 Soldaten gefallen und von 90.000 in Gefangenschaft geratenen überlebten nur 6.000.

Die SchülerInnen erfuhren viel über den Kriegsverlauf selbst als auch über die Schicksale einzelner Soldaten, von der Musterung in Poysdorf bis zu den Kriegseinsätzen in Russland und den Gang in die Kriegsgefangenschaft, von der viele nicht mehr heimkehrten.

„Es handelt sich um die Geschichte Eurer Urgroßväter“ meinte Gurschka zu den SchülerInnen, die interessiert den Berichten Gurschkas folgten.      

Buchpräsentation mit Hr. Gurschka

Im Bild v.l.n.r.: Bianca Bichl, BEd, Christina Schödl, Viktoria Antosch, Kathrin Schischka, Major Michael Gurschka, BA, Lisa Milacek, Kerstin Meisel, Dipl.Päd.Ing. Heidelorie Kögler, Christina Liebhart, BEd, Elisabeth Lughofer