headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

NEU-SOB-Ausbildung
Schulfilm
lms-logo
Logo Jugendcoaching

Schulmodell - Die modulare Ausbildung im Überblick

Aufbau des Modularen Schulsystems an der LFS Poysdorf

Module sind "Bildungsbausteine", die eine individuelle Gestaltung des Bildungsweges erleichtern.

  • Modul I beinhaltet die landwirtschaftliche Grundausbildung.
  • Modul 2 ermöglicht eine fachspezifische Schwerpunktsetzung sowie das Erlernen mehrerer Berufe.
  • NEU: Fach-Sozialbetreuer/in für Alten- und Behindertenarbeit im ländlichen Raum und Pflegeassistenz

Modul I  (9. + 10. Schulstufe)

    1. Jahrgang der Landwirtschaftlichen Fachschule
Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht
    2. Jahrgang der Landwirtschaftlichen Fachschule

Abschluss Grundausbildung - Berufsschulersatz
danach: Möglichkeit zum Übertritt in andere Landwirtschaftlichen Fachschulen für andere Fachrichtungen



Modul II 
(11. Schulstufe)

     3. Jahrgang der landwirtschaftlichen Fachschule

Unterricht, Praktikas und viele verschiedene Berufsabschlüsse sowie die Möglichkeit mit der "Mittleren Reife" abzuschließen

Interessante Anknüpfungspunkte für weitere anschließende Ausbildungsmöglichkeiten

     Derzeit mögliche Berufsabschlüsse im 3. Jahrgang:
  • HeimhelferIn
  • Medizinische Büroassistenz
  • FacharbeiterIn Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement
     Mit einem zusätzlichen Jahr Berufspraxis:

Bürokaufmann/frau
Betriebsdienstleistungskaufmann/frau

     Gute Anknüpfungsmöglichkeiten:
  • NEU: SOB-Ausbildung: Fach-Sozialbetreuer/In und Pflegeassistenz (siehe unten)
  • Gesundheits- und Krankenpflegeschule
  • andere Pflegeberufe
  • 3-jähriger Aufbau zur Matura
  • Berufsreife- und Studienberechtigungsprüfung
  • Ausbildung zur Betriebs- und Dorfhelferin
  • ...

NEU: Fach-Sozialbetreuer/in für Alten- und Behindertenarbeit im ländlichen Raum und Pflegeassistenz  (12. Schulstufe bzw. als Zusatzausbildung)

    4. Ausbildungsjahr

Fach-Sozialbetreuer/in für Alten- und Behindertenarbeit (inkl. Gartenpädagogik und tiergestützte Intervention) im ländlichen Raum und Pflegeassistenz

Einjährige praxisorientierte Ausbildung mit 2 Berufsabschlüssen (Fach-Sozialbetreuer und Pflegeassistenz) und hervorragenden Berufschancen beispielsweise in der mobilen und stationären Pflege.

    Berufsbild

Fach-SozialbetreuerInnen in der Alten- und Behindertenarbeit haben Kompetenzen, die für eine zeitgemäße Begleitung, Betreuung, Förderung und Pflege von betagten Menschen und Menschen mit Behinderungen notwendig sind:

• Sie unterstützen und aktivieren die Selbstständigkeit

• Sie helfen bei der Alltagsbewältigung (Körperpflege, Ernährung, Einkauf usw.)

• Sie achten auf Erhaltung und Belebung von Beziehungen

• Sie sind Gesprächspartner und beraten – auch Angehörige in Krisensituationen

• Sie arbeiten in Pflege- und Betreuungszentren, Krankenanstalten, Tageszentren und in der mobilen Hauskrankenpflege