LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Schulfilm
Logo Poysdorf
lms-logo

Betriebsausflug von „Liebe für Süßes“ und „Brot-lerei“

Am Dienstag, den 20. 6 trafen wir uns alle schon recht früh in der Schule um gleich zu unserer ersten Station dem “ Museumsdorf“ in Niedersulz zu starten.

Dort sahen wir uns die schönen original nachgebauten Gemäuer an, die mit frisch blühenden Pflanzen im Vorgarten geschmückt waren.

Dann gingen wir weiter zum „Bauernhof“ des Museumsdorfes, wo wir kleine Babyhasen in die Hand nehmen durften. Auch die Ziegen wurden dort sehr begehrt.

Danach ging es gleich weiter zum Kletterpark Ochys.

Da begaben wir uns auf einen gefährlichen Trip. Wir balancierten auf Badewannen, einzelnen Stöcken und schwangen uns von Baum zu Baum. Viele von unseren tapferen Krieger kamen mit Kratzern und vielen blauen Flecken aus der Schlacht zurück. Aber sie wurden noch vor Ort mit kühlem Wasser versorgt.

Danach fuhren wir wieder zurück nach Poysdorf um uns noch in der Pizzeria Di Mare zu stärken. Mit glücklichen und satten Bäuchen verabschiedeten wir uns und wurden von Frau Loibl und Frau Jüttner entlassen.

Am nächsten Tag ging die Exkursion nach dem Mittagessen weiter. Wir gingen um 13:30 vom grünen Tor weg, oder besser gesagt hätten wir gehen sollen. Denn ein paar der Schüler/innen haben ein bisschen verschlafen und mussten nachrennen.

Als wir dann alle vereint an der Bushaltestelle standen sind wir gleich Mal in den falschen Bus gestiegen. Doch zum Glück erkannte Frau Leitner und Frau Strobl ihr Missgeschick und scheuchten und wieder aus den Bus hinaus. Ein paar Sekunden später saßen wir dann im richtigen, aber überfüllten Bus.

Unser Ziel war die „Huglerei“ und die Weinviertler Sektmanufaktur der Familie Hugl.sekt

Wir teilten uns in zwei Gruppen, während die eine Gruppe spannend beim befüllen und verschließen der Sektflaschen zusah, konzentrierte sich die andere Gruppe auf die frisch gebackenen Brote und ganz besonders auf die Knoblaustangerl.

Nachdem wir zuschauen konnten wie die Knoblauchstangerl gemacht werden, haben wir auch eine kleine Kostprobe bekommen und durften uns auch gleich welche mitnehmen.

Weil wir ja auch bei einer Sektmanufaktur waren, wurde uns gestatten einen kleinen Schluck eines köstlichen Sektes zu probieren.

Nach dem wir uns verabschiedet haben wurden wir noch zur Bushaltestelle gebracht und dann ging es schon wieder zurück in die Schule.

Es war ein sehr schöner Ausflug und zugleich auch ein erfolgreicher Abschluss der Juniorfirmen, den wir uns redlich verdient haben.

Bericht von Michelle Hackl, 2.Jg

Merken

Merken